Fahrgemeinschaften

Mit Fahrgemeinschaften ist es möglich, den C02 Ausstoß zu verringern, Kosten zu sparen und sich gegenseitig Gesellschaft zu leisten.

 

1. Variante:
Eine Person nimmt in ihrem Auto bekannte Personen (Nachbarn, Freunde, Kollegen...) mit, die den gleichen Weg haben.

2. Variante:
Im Zeitalter des Internet und der dadurch entstandenen Möglichkeit, sich unkompliziert auch mit Unbekannten zusammenzutun, enstehen immer mehr online "Mitfahrbörsen". Dabei werden Fahrer und Mitfahrer einander über intelligente Computerprogramme vermittelt:

 

https://www.blablacar.de (früher www.mitfahrgelegenheit.at)

https://www.greendrive.at

https://flinc.org

http://www.hey-way.com/

 

 

So oft wie möglich auf das eigene Auto zu verzichten ist mir grundsätzlich das ganze Jahr über wichtig. Ich lege so viele Wege wie möglich zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurück und bin dabei auch meinen Kindern ein Beispiel. So gesehen bin ich auch außerhalb der "Autofasten-Zeit" autofaster. Die Initiative Autofasten finde ich großartig und ich hoffe, dass sich immer mehr Menschen dem anschließen!
Karin Rainer
image
Verein zur Förderung
kirchlicher Umweltarbeit
Stephansplatz 6
1010 Wien

info@autofasten.at

Impressum
Datenschutz
Darstellung: