25.02.2020

Extremradsportler Christoph Strasser

„Wenn es machbar ist, 5000 Kilometer mit dem Rad in acht Tagen zurückzulegen, dann kann wirklich jeder gesunde Mensch sein Auto öfters gegen das Fahrrad tauschen und somit die Umwelt entlasten und etwas Gutes für sein Wohlbefinden und seine Gesundheit tun."

12.12.2019

Klimaforscherin Helga Kromp-Kolb

"Der Klimawandel wird viele Gewohnheitsänderungen erzwingen. Autofasten bietet eine hervorragende Möglichkeit, etwas auszuprobieren. Vielleicht gewinnen auch Sie Lebensqualität durch geändertes Mobilitätsverhalten?"

12.12.2019

Bürgermeister Helmut Wallner, Hinterstoder

 „Unsere Kritiker sagen, dass Nachhaltigkeit für unseren Tourismus nichts bringt. Doch was ist die Alternative? – Auf die Umwelt pfeifen, so wie in den meisten anderen Ferienorten dieser Welt?“

 

Die „Perle der Alpen“ Hinterstoder“ besticht durch ihr authentisches Ortsbild umgeben von der beeindruckenden Kulisse des Toten Gebirges.

Für Naturliebhaber bietet der im wunderschönen Oberösterreich gelegene Ort sowohl im Sommer als auch im Winter jede Menge Aktivitäten. Von Klettern, Mountainbiken und Paragleiten im Sommer bis hin zu Rodeln, Skitouren und Eisstock schießen im Winter. Hinterstoder.pur – immer eine Reise wert!

 

 

Danke für diese sinnvolle Idee! Endlich eine Aktion, die was bringt. ABER bitte!!!! warum wird in den Kirchen nichts darüber berichtet, Kirchenzeitung, Pfarrblätter....
Alfred Mücke
image
Verein zur Förderung
kirchlicher Umweltarbeit
Stephansplatz 6
1010 Wien

info@autofasten.at

Impressum
Datenschutz
Darstellung: