• Klimaforscherin Helga Kromp-Kolb:

    "Der Klimawandel wird viele Gewohnheitsänderungen erzwingen. Autofasten bietet eine hervorragende Möglichkeit, etwas auszuprobieren."

  • RADLn in die Kirche 2020!

  • Graz: Bischof Krautwaschl und Superintendent Rehner sind mit Bim und Rad zur Kirche unterwegs!

  • Superintendent

    Matthias Geist, Wien:

    "Autofasten lässt mich ganz auf die Natur als gute Schöpfung Gottes hinhören!"

06.07.2020 / Wien

Gewinnspiel verlängert

3x € 500,- Gewinn für Jugend; Jungschar; Schul- und andere Gruppen

Wie?

  • Mit den Öffis zum Sommerlager
  • Ausflüge mit Öffis oder Radl
  • Schul- oder Jungscharworkshop zum Thema Nachhaltige Mobilität
  • Radl-Reparaturworkshop
  • Aktionen für sicheren Schulweg
  • Elterntaxi: Nein Danke!
  • Teilnahme bei Radln in die Kirche – Österreich Radelt – Europäische Mobilitätswoche
  • Eigene Ideen zum Thema Nachhaltige Mobilität

 

Bis Wann?

Einreichungsfrist ab sofort bis 4. Oktober

 

An wen?

Einreichung mit Kurzbericht, Fotos, Kontaktdaten, ungefähre Anzahl der Teilnehmer/innen

an: info@autofasten.at

 

28.05.2020 / Graz

Warum nicht mal mit dem Rad?

Eine bis Ende Juni durchgeführte Studie der Universität Salzburg möchte Methoden zur Verhaltensänderung in Bezug auf Mobilität testen. Die Methoden sollen helfen, Barrieren, die vom Radfahren abhalten, zu überwinden.

Wer dieses wunderschöne Wetter und die neu gewonnene Freiheit nach dem Lockdown nützen möchte, um einen Umstieg aufs Fahrrad als alltägliches Verkehrsmittel zu wagen, oder wer schon mit dem Fahrrad unterwegs ist, es gerne aber noch mehr nutzen möchte, ist herzlich dazu eingeladen, bei der Studie von Antonia Burger mitzumachen: Die Studie verfolgt das Ziel, Personen auf dem Weg zu mehr Radfahren zu begleiten und zu motivieren!

 

 

20.04.2020 / Graz

Autofasten GewinnerInnen sind ermittelt!

Die Autofasten GewinnerInnen 2020 sind ermittelt und werden in den nächsten Tagen verständigt. Wir gratulieren sehr herzlich zu den Gewinnen.

23.03.2020 / Österreich

Autofasten unter geänderten Vorzeichen

Die Aktion läuft noch bis 11. April 2020

Die Aktion "Autofasten. Heilsam in Bewegung kommen" läuft heuer unter geänderten Vorzeichen.

Wohl haben viele von uns gehofft, dass diese neue Krankheit, von der wir um die Weihnachtszeit erstmal hörten, schnell wieder ein Ende finden wird. Es kam anders. Sie hat unser aller Leben auf den Kopf gestellt. Lebensrhythmen kommen aus dem Takt und wir müssen uns den Tag neu strukturieren: unbekannte Freiheiten, bedrückende Enge und Überforderung.

All die Veränderungen haben auch zur Folge, dass es derzeit weniger Flugverkehr und weniger Fahrzeuge auf den Straßen gibt, dafür mehr Datenfluss. Die Auswirkungen dessen und der vielen anderen Veränderungen sind noch nicht abzuschätzen. Chancen wie Risiken verbergen sich hier. Genaues Hinsehen und Abwägen und dann das Gute beizubehalten und das Negative des Notfallmodus wieder zu überwinden, wird wohl die Herausforderung der nächsten Zeit sein.

Lastenfahrräder als Alternative zum Auto nutzen

Lastenfahrräder erobern auch in Österreich die Städte. Vor allem Familien mit Kindern schätzen diese Gefährte, siehe https://www.familienrad.at/. Diese Transporträder sind mittlerweile leichter leistbar bzw. werden gefördert:

Es gibt eine Bundesförderung für den Ankauf von neuen Lastenfahrrädern.

In einzelnen Bundesländern (z.B. Steiermark bis 30.6.2020) finden sich Förderungen für Privatpersonen und Unternehmen oder Vereine.

Betriebe und Hausgemeinschaften in Graz bekommen eine Förderung der Stadt Graz.

 

Zu kaufen finden Sie Lastenfahrräder z.B. unter

https://bicycle.at/

http://le-mur.at/about/

https://www.familybikes.at/

https://www.babboe.at/

https://www.hellweg.at/Marken/Prophete/Cargo-E-Bike-2-1.html

 

Lastenrad-Test der Radlobby ARGUS

 

Es gibt auch Verleihstationen für Lastenfahrräder, siehe https://www.das-lastenrad.at/.

03.03.2020 / Graz

SchülerInnen in Sachen Autofasten unterwegs

Schülerinnen und Schüler der Privatschule "Knallerbse" (Schule im Pfeifferhof) informierten gestern und heute in der Grazer Herrengasse zum Thema Autofasten. Sie bekamen viele positive Rückmeldungen und konnten sicher einige Passanten von den Vorzügen des Autofastens überzeugen. Als Dankeschön bekommen die Schülerinnen und Schüler ein Spiel zum Thema "Nachhaltig Reisen" sowie ein Brettspiel zu den SDG's (gesponsert von friends & more, nachhaltige Gruppenreisen).

 

image
image
image
image
image
image
image
image
image

Autofasten; Franz Scharl, Petra Völkl (Ministerium Umwelt, Verkehr), Roland Kern (ÖBB Personenverkehr), Jürgen Schneider (Sektionschef), Willi Nowak (VCÖ), Matthias Geist.
21.02.2020 / Wien

Start Autofasten 2020 in Wien

Für Christen ist die Schöpfung ein Geschenk Gottes. Deswegen ist es uns wichtig, sie zu bewahren und zu schützen – für uns und unsere Mitmenschen. Die Fastenzeit bietet sich an, über den eigenen Lebensstil nachzudenken und ihn neu zu gestalten. Autofasten bietet die Möglichkeit „in einen menschen- und schöpfungsfreundlich(er)en Lebens-Stil umsteigen – vor Ostern & erst recht nach Ostern!“ wie es Weihbischof Franz Scharl ausdrückt.

Ähnlich sieht es auch der Wiener Superintendent Matthias Geist: "Autofasten lässt mich ganz auf die Natur als gute Schöpfung Gottes hinhören!"

 

Deshalb rufen euch dieses Jahr die evangelischen und katholischen Umweltbeauftragen Österreichs gemeinsam mit vielen Partnerorganisationen zum AUTOFASTEN auf.

 

Ganze Pressemeldung und Bilder als download unter Presse

image
Verein zur Förderung
kirchlicher Umweltarbeit
Stephansplatz 6
1010 Wien

info@autofasten.at

Impressum
Datenschutz
Darstellung: