• Willi Nowak, Geschäftsführung VCÖ

    „Autofasten“ erinnert daran, dass jeder und jede von uns einen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann, etwa indem wir möglichst oft zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Öffentlichen Verkehr mobil sind.

     

  • „Der Verkehr ist nach wie vor unser Sorgenkind im Klimaschutz. Damit wir die Klimakrise bewältigen können, brauchen wir dringend eine Trendwende weg von Verkehrslawinen hin zu klimafreundlicher Mobilität."

    Klimaschutzministerin

    Leonore Gewessler

     

  • Peter Brandauer, Vorsitzender Alpine Pearls

     

    "Als Botschafter für Sanfte Mobilität im Urlaub ist es uns als Alpine Pearls eine ganz besondere Freude den Hauptpreis für die Aktion Autofasten zu sponsern. Eine tolle Initiative!"

  • Michaela Huber, Vorständin ÖBB Personenverkehr

     

    „Als größter und nachhaltigster Mobilitätdienstleister Österreichs begrüßen die ÖBB jede Aktion und Maßnahme, die dazu animiert Bahn und Bus zu benutzen.

  • Kardinal Schönborn

    „Die vierzig Tage der Vorbereitung auf Ostern sollen eine echte Fastenzeit sein. Dazu gehört neben dem Verzicht auf bestimmte Speisen auch die Veränderung der Lebensgewohnheiten. Autofasten bietet eine gute Gelegenheit, die eigenen Gewohnheiten zu überdenken und das Verhältnis zur Umwelt neu zu gestalten.“

10.02.2021

AUTOFASTEN 2021

Gegen die Klimakrise gibt es keine Impfung

Heuer hat die österreichweite Aktion AUTOFASTEN von Aschermittwoch dem 17.02. bis Karsamstag, 03.04.2021 eine besondere Aktualität.

Auftakt Autofasten mit Kardinal Christoph Schönborn, Leonore Gewessler & al.Die Initiative der katholischen und evangelischen Umweltbeauftragten Österreichs rückt die große Chance des wirtschaftlichen Wiederaufbaus für die Umwelt und den Beitrag jedes einzelnen zum Klimawandel in den Fokus.  Gerade jetzt fühlen sich viele Menschen im eigenen Auto sicherer als in öffentlichen Verkehrsmitteln.

Wieso sollten sie trotzdem AUTOFASTEN?

Klimaschutzministerin Eleonore Gewessler, die die Initiative AUTOFASTEN unterstützt: „Der Verkehr ist nach wie vor unser Sorgenkind im Klimaschutz. Damit wir die Klimakrise bewältigen können, brauchen wir dringend eine Trendwende weg von Verkehrslawinen hin zu klimafreundlicher Mobilität“.

 

Zur aktuellen Presseinfo 2021

 

04.02.2021 / Wien

Padlet Autofasten für AHS und BMHS

Thema Mobilität

 Hier finden Sie eine neue Mitmachidee für die Oberstufen: das Padlet für die Oberstufen!

Weitere Mitmachideen für Schulklassen finden Sie unter "SCHULE" auf dieser Homepage.

26.02.2021

Heilsam in Bewegung kommen

Mein Potential entdecken
„Österreich ist ein Land der kurzen Wege – und der kurzen Autofahrten“ hieß es in einer Presseaussendung des VCÖ im April 2018. „Jede 5. Autofahrt der ÖsterreicherInnen ist kürzer als zweieinhalb Kilometer“. Klar, es gibt Situationen, in denen das Auto nach wie vor noch die Lösung ist. Aber es gibt auch kurze Wege, die sich ohne Auto meistern lassen.
In der Diözese Innsbruck fragen wir Menschen aus verschiedensten Fachbereichen zur "Kurzstreckendiszilpin". Sie verraten uns ihre Strategie und erzählen wie sie mit (inneren und äußeren) Gegenstimmen umgehen. E
inmal wöchentlich gibt es in dieser Fastenzeit Online-Impulse, die anregen, das eigene Mobilitätspotential zu entdecken.
 

17. Februar: Videobotschaft von Superintendent Mag. Olivier Dantine, evangelische Kirche in Salzburg und Tirol

 

 

26. Februar: Videobotschaft von Dr. Heinz Fuchsig, Arzt für Allgemeinmedizin mit Spezialisierung auf Arbeits- und Umweltmedizin, Umweltreferent in der Österreichischen Ärztekammer und Leiter des Referats für Umweltschutz der Ärztekammer für Tirol

 

klimaaktiv mobil Förderungen stark erhöht!

 klimaaktiv mobil, eine Investitionsoffensive des Klimaschutzministeriums, bietet seit 2006 finanzielle Unterstützung bei der Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen im Verkehr.  Mit 1. Juli 2020 wurde das Förderbudget für den Radverkehr und saubere Mobilität im Vergleich zum Vorjahr fast verzehnfacht! Die erfolgreichen Förderschwerpunkte des Klimaschutzministeriums (BMK) im Bereich Radverkehr und klimafreundliches Mobilitätsmanagement in der Höhe von 40 Millionen Euro werden auch 2021 fortgeführt.

image
Verein zur Förderung
kirchlicher Umweltarbeit
Stephansplatz 6
1010 Wien

info@autofasten.at

Impressum
Datenschutz
Darstellung: