Dienstag 22. August 2017

01.03.2017 / Graz

Äpfel als Dankeschön und Ansporn

Zu Beginn der Fastenzeit – Aschermittwoch, 1. März - wurden in Graz (Ecke Wickenburggasse – Kaiser-Josef-Kai) und in Kapfenberg (vor dem ECE) an AutofahrerInnen Äpfel und Autofasteninfos verteilt, um auf die Aktion aufmerksam zu machen und Alternativen zum Auto vorzustellen. Zusätzlich wurden FußgängerInnen und RadfahrerInnen mit Äpfeln, in Graz auch mit warmen Getränken vom Bicycle „Fahrradkaffee“, belohnt. 

 

Der Sozialökonomische Betrieb Bicycle unterstützt die Aktion Autofasten seit Beginn an und bietet seit 2015 ein selbst gebautes mobiles „Fahrradkaffee“ an. Das Elektrofahrrad mit Anhänger ist ausgestattet mit Kaffeemaschine, Kühlschrank und Geschirr, für optimalen Kaffee- und Teegenuss.

 

Auch das ECE Kapfenberg als drittgrößtes innerstädtisches Einkaufscentrum außerhalb einer Landeshauptstadt nimmt seine Verantwortung für einen bewussten Umgang ernst und unterstützt heuer zum zweiten Mal die Aktion Autofasten. Dank bestmöglicher Anbindung an den Öffentlichen Verkehr ist es den Kunden des ECE jederzeit möglich ihre Einkäufe auch ohne eigenes Fahrzeug zu tätigen.

 

Sonntagsblatt, Gerd Neuhold Sonntagsblatt, Gerd Neuhold Sonntagsblatt, Gerd Neuhold Sonntagsblatt, Gerd Neuhold Sonntagsblatt, Gerd Neuhold Sonntagsblatt, Gerd Neuhold Sonntagsblatt, Gerd Neuhold Sonntagsblatt, Gerd Neuhold Sonntagsblatt, Gerd Neuhold

 

„Weg von einer kurzfristigen Einmalwirkung hin zu einer nachhaltigen klimafreundlichen Veränderung der Bewegungskultur am Schulweg“ - unter diesem Motto wurden bereits im Herbst 2016 die ersten Schritte für die Aktion „Autofasten 2017  mit der Umsetzung des Luftibusses an der VS Pirka in Kooperation mit dem Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark (UBZ) gesetzt.

SchülerInnen und deren Eltern werden heuer noch einmal mit eigenen Mitmachmöglichkeiten und zusätzlichen Preisen eingeladen, den Schulweg autofrei zu gestalten und damit einen wesentlichen Beitrag zur Entspannung der Verkehrssituation vor Schulen zu leisten. So können Schulklassen einen Mitmachbaum ausfüllen oder sich als Gruppe anmelden und gemeinsam „Elterntaxi“-Kilometer einsparen. Alle Infos rund um „Schulwege – autofrei gestalten“: http://www.autofasten.at/site/portal/schule

Unterstützt wird „Autofasten“ von vielen Kooperationspartnern, u.a. dem Steirischen Verkehrsverbund, der Fahrkarten im Wert von 5000,00 Euro zur Verfügung stellt. Weiters warten Schuhe, Urlaube, eine vergünstigte Mitgliedschaft bei TIM (Graz) und ein Wochenende am Weissensee (Österreich-Hauptpreis) auf die glücklichen Gewinner.

Alle Informationen rund ums Gewinnen finden sich auf http://www.autofasten.at/site/steiermark/gewinne. Alle Fastenaktionen der Katholischen Kirche Steiermark werden auf https://www.katholische-kirche-steiermark.at/specials/fastenaktionen präsentiert.

Ich fahre schon seit vielen Jahren mit dem Fahrrad zu den öffentlichen Verkehrsmitteln. Und in der Stadt immer mit den Öffis. Man muss halt etwas mehr Zeit haben.

LG und weiter so Silvia
Silvia Weichinger
image
Verein zur Förderung
kirchlicher Umweltarbeit
Stephansplatz 6
1010 Wien

info@autofasten.at
Darstellung:
http://autofasten.at/