Mittwoch 14. November 2018

Erzdiözese Salzburg  

Ich wohne deben einer stark fregmentierten Hauptstrasse in Mariatrost.

Um die Strasse zu überqueren brauche ich auf grund des starken verkers meistens bis zu 5 minuten, leider ist es am Wochenende nicht anders!

Auch der Lärm ist nicht auszuhalten und die Luftverschmutzung gewaltig.



Vielleicht werden die Autofahrer durch Autofasten umdenken und merken daß man auch zeitweilig ohne Fahrzeug auskommen kann, zum Wohle Seiner und anderen Mitmenschen!
Marian Korski
image
Verein zur Förderung
kirchlicher Umweltarbeit
Stephansplatz 6
1010 Wien

info@autofasten.at
Darstellung:
https://www.autofasten.at/