Donnerstag 22. Februar 2018

 

 

Newsletter

 

Mein Mann und ich haben zur Steigerung unserer Lebensqualitaet vor Weihnachten 2007 unser gemeinsames Auto verkauft. Ganz leicht ist uns diese Entscheidung nicht gafallen aber sie hat sich bezahlt gemacht und das nicht zuletzt auch in finanzieller Hinsicht. Vor allem aber geniessen wir es die alltäglichen Dinge mit dem Fahrrad zu erledigen, was in der Stadt wirklich fantastisch ist. Weitere Strecken fahren wir mit dem Zug was auch viel schöner als die Strasse ist. Und das Beste: Das Auto fehlt uns überhaupt nicht.
Mag. Hebe Wasmayer
image
Verein zur Förderung
kirchlicher Umweltarbeit
Stephansplatz 6
1010 Wien

info@autofasten.at
Darstellung:
http://www.autofasten.at/