Sonntag 20. Mai 2018

 

 

Ich möchte in der Fastenzeit auf mein Privatauto verzichten, denn obwohl ich gerne radfahre und ich weiß, dass es billiger und besser ohne Auto geht, überwiegt allzu oft die Faulheit.
Leider läßt es sich nicht vermeiden, dass ich etwa einmal in der Woche dienstlich mit dem Auto unterwegs bin.
Richard Mandl
image
Verein zur Förderung
kirchlicher Umweltarbeit
Stephansplatz 6
1010 Wien

info@autofasten.at
Darstellung:
https://autofasten.at/