Montag 24. April 2017

 

 

Fahrgemeinschaften

Mit Fahrgemeinschaften ist es möglich, den C02 Ausstoß zu verringern, Kosten zu sparen und sich gegenseitig Gesellschaft zu leisten.

 

1. Variante:
Eine Person nimmt in ihrem Auto bekannte Personen (Nachbarn, Freunde, Kollegen...) mit, die den gleichen Weg haben.

2. Variante:
Im Zeitalter des Internet und der dadurch entstandenen Möglichkeit, sich unkompliziert auch mit Unbekannten zusammenzutun, enstehen immer mehr online "Mitfahrbörsen". Dabei werden Fahrer und Mitfahrer einander über intelligente Computerprogramme vermittelt:

 

https://www.blablacar.de (früher www.mitfahrgelegenheit.at)

https://www.greendrive.at

https://flinc.org

https://carsharing247.com/fahrzeuge/fahrgemeinschaften

Sehr geehrte Damen und Herren!

Wie schon jetzt, lasse ich von Mo bis Fr. mein Auto zu Hause und fahr mittels Monatskarte der GVB "öffentlich" ins Büro und sonst in der Stadt und wenn es auch in der Früh wärmer wird, wieder mit dem Fahrrad.

Damit leiste ich als umweltbewußter Nichtraucher meinen kleinen Beitrag zur Erhaltung unserer sonst so guten Luft in Graz.
Dr. Hellmut Straka
image
Verein zur Förderung
kirchlicher Umweltarbeit
Stephansplatz 6
1010 Wien

info@autofasten.at
Darstellung:
http://autofasten.at/