Samstag 22. Juli 2017

 

 

Fahrgemeinschaften

Mit Fahrgemeinschaften ist es möglich, den C02 Ausstoß zu verringern, Kosten zu sparen und sich gegenseitig Gesellschaft zu leisten.

 

1. Variante:
Eine Person nimmt in ihrem Auto bekannte Personen (Nachbarn, Freunde, Kollegen...) mit, die den gleichen Weg haben.

2. Variante:
Im Zeitalter des Internet und der dadurch entstandenen Möglichkeit, sich unkompliziert auch mit Unbekannten zusammenzutun, enstehen immer mehr online "Mitfahrbörsen". Dabei werden Fahrer und Mitfahrer einander über intelligente Computerprogramme vermittelt:

 

https://www.blablacar.de (früher www.mitfahrgelegenheit.at)

https://www.greendrive.at

https://flinc.org

https://carsharing247.com/fahrzeuge/fahrgemeinschaften

die vielen kraftfahrzeuge zerstören nicht nur unsere umwelt und unsere gesundheit, sie zerstören auch unseren gesamten lebensraum, da sie wesentlich das aussehen unserer städte negativ beeinflussen.

straßen sind nicht schön - im gegenteil sie sind eintönig, nicht einladend, schmutzig, gefährlich, und wenn sie befahren sind bringen sie uns menschen verpestete luft und lärm.

noch dazu bringt autofahren viel zu viel hektik und gefahr in unser leben.

lasst uns mit vernunft diesem elend bessere alternativen entgegenstellen.

zum wohle unserer gesamten menschheit.
Christian Abl
image
Verein zur Förderung
kirchlicher Umweltarbeit
Stephansplatz 6
1010 Wien

info@autofasten.at
Darstellung:
http://autofasten.at/