Freitag 28. Juli 2017
Sonntagsblatt, Gerd Neuhold
01.03.2017 / Graz

Äpfel als Dankeschön und Ansporn

Autofasten Start Steiermark

Zu Beginn der Fastenzeit – Aschermittwoch, 1. März - wurden in Graz (Ecke Wickenburggasse – Kaiser-Josef-Kai) und in Kapfenberg (vor dem ECE) an AutofahrerInnen Äpfel und Autofasteninfos verteilt, um auf die Aktion aufmerksam zu machen und Alternativen zum Auto vorzustellen. Zusätzlich wurden FußgängerInnen und RadfahrerInnen mit Äpfeln, in Graz auch mit warmen Getränken vom Bicycle „Fahrradkaffee“, belohnt. 

 

Der Sozialökonomische Betrieb Bicycle unterstützt die Aktion Autofasten seit Beginn an und bietet seit 2015 ein selbst gebautes mobiles „Fahrradkaffee“ an. Das Elektrofahrrad mit Anhänger ist ausgestattet mit Kaffeemaschine, Kühlschrank und Geschirr, für optimalen Kaffee- und Teegenuss.

 

Auch das ECE Kapfenberg als drittgrößtes innerstädtisches Einkaufscentrum außerhalb einer Landeshauptstadt nimmt seine Verantwortung für einen bewussten Umgang ernst und unterstützt heuer zum zweiten Mal die Aktion Autofasten. Dank bestmöglicher Anbindung an den Öffentlichen Verkehr ist es den Kunden des ECE jederzeit möglich ihre Einkäufe auch ohne eigenes Fahrzeug zu tätigen.

 

27.02.2017 / Graz

VS Stainz autofrei unterwegs

Die VS Stainz mit Frau  VSDir. Eva Albrecher-Mayr hat sich dem Projekt „Autofasten“ angeschlossen. Es wurden Kinder an Ortseingängen von Stainz an sogenannten Sammelstellen (Parkplätzen) von Frau Direktor und den Lehrerinnen morgens abgeholt. Zu Fuß wurde dann die Schule erreicht. Im Unterricht wurde das Projekt weiter  besprochen und den Kindern die Wichtigkeit der Bewegung und damit Wahrung der Schöpfung näher gebracht.

Kinder, aber auch Eltern waren begeistert und verständnisvoll, dass nicht für jeden kleinen Weg ins Auto gestiegen werden muss.

Sonntagsblatt, Gerd Neuhold
14.02.2017 / Graz

Autofasten Start Steiermark 2017

Äpfelverteilen in Graz und Kapfenberg

Am Aschermittwoch den Autoschlüssel nehmen und in die Schublade legen, überlegen, ob als Alternative öffentliche Verkehrsmittel für mich in Frage kommen oder Fahrrad aus dem Keller holen: abstauben, Kette ölen, Lichter putzen...;-). Und wenn das alles nicht geht: Fahrgemeinschaften mit ArbeitskollegInnen bilden oder zumindest in der Freizeit zu Fuß gehen. Das sind 13 Jahre Autofasten in der Steiermark mit über 7.900 UnterstützerInnen - dazu das herrlich gute Gewissen, die Umwelt und die Mitmenschen entlastet zu haben!

 

Alle Fastenaktionen der Katholischen Kirche Steiermark werden auf https://www.katholische-kirche-steiermark.at/specials/fastenaktionen präsentiert.

 

Am 1. März  werden in Graz und Kapfenberg an AutofahrerInnen Äpfel und Autofasteninfos verteilt, um auf die Aktion aufmerksam zu machen und Alternativen zum Auto vorzustellen. 

VS Pirka startete bereits mit Autofasten 2017

„Weg von einer kurzfristigen Einmalwirkung hin zu einer nachhaltigen klimafreundlichen Veränderung der Bewegungskultur am Schulweg“ - unter diesem Motto wurden bereits im Herbst 2016 die ersten Schritte für die Aktion „Autofasten 2017 (1. März 2017 bis 15. April 2017) mit der Umsetzung des Luftibusses an der VS Pirka in Kooperation mit dem Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark (UBZ) gesetzt. 

 

Land Steiermark
14.02.2017

„Meine Luft – reine Luft“

eine Initiative von Umwelt- und Verkehrslandesrat Anton Lang

Bis Ende Februar wird jeden TAG (ab Mi 8.2.) die Öffi-Stundenkarte zur Tageskarte, als Anreiz für neue Öffi-FahrerInnen zum Ausprobieren und Umsteigen.

Außerdem ist jeden Mittwoch in den steirischen Öffis ein Promotion-Team unterwegs, das Karten mit Gewinncodes verteilt, mit der man am Gewinnspiel für einen Mobilitätsgutschein von Mobil Zentral im Wert von € 300,- teilnehmen kann.

Infos unter www.meineluftreineluft.at

10.01.2017

Klimaschutz-Lehrgang startet

Jetzt anmelden zum Lehrgang „kommunaleR KlimaschutzbeauftragteR“ des Klimabündnis Österreich, März/April 2017 in Bruck, Wiener Neustadt, Graz. Für alle, die im Umweltbereich arbeiten oder daran interessiert sind! Neu: Wahlmodul „Kirchlicher Klimaschutz“ – auch einzeln buchbar.

Neuhold, Sonntagsblatt
23.05.2016 / Graz

Autofasten Gewinnübergabe 2016

Bei der Ergebnispräsentation der Umfrage und der Preisverleihung der Aktion Autofasten wurde die Forderung nach mutiger Verkehrspolitik und starker Einschränkung des motorisierten Individualverkehrs laut, sowie die Forderungen nach Vergünstigungen und Ausbau beim Öffentlichen Verkehr.  

 

Die Organisatorin der ökumenischen Aktion Autofasten, Michaela Ziegler ist sich sicher: „Die Autofastenden in der Steiermark gehen den richtigen Weg! Sie tragen nachhaltig zur Verbesserung der Luftqualität bei.“  Durch den Schwerpunkt „Schulwege – autofrei gestalten“ konnten heuer auch besonders viele Schulkinder mit dem Thema erreicht werden und einige Elterntaxis blieben daheim.

 

Erwin N. (Graz), Brigitta Sch. (Graz), Erich O. (Graz) freuen sich jeweils über einen Urlaub am Bauernhof. Sylvia Sch. (Haselsdorfberg) erhält ein paar Schuhe gespendet von Veganova. Maria D-K. (Strassengel) gewinnt ein e-bike Wochenende mit Picknickkorb gespendet von GrazBike. 

Der Steiermark Schulpreis geht an die Privatschule "Knallerbse" - Kindermitmachmusical von und mit Lisa Valentin.

Ein Österreich Schulpreis geht an die HLA für Land- und Ernährungswirtschaft des Schulvereins der Grazer Schulschwestern (Fahrtkostenzuschuss für Schulveranstaltung).

 

Leider bin ich vom Auto abhängig, weil das nächste Öffi mehr als 20 Gehminuten entfernt ist und meist nur sehr selten fährt. Das Auto ist schneller und bequemer, insbesondere auch beim Einkaufen.
helga m. Novak
image
Verein zur Förderung
kirchlicher Umweltarbeit
Stephansplatz 6
1010 Wien

info@autofasten.at
Darstellung:
http://www.autofasten.at/