Donnerstag 18. Oktober 2018
SONNTAGSBLATT, Gerd Neuhold
19.03.2018 / Graz

Fasten. Pause im Paradise L.

Fastenaktionen der Katholischen Kirche Steiermark stellten sich vor

Am 16. März trafen sich trotz Regen viele Interessierte bei der Universitätskirche in Graz (Paradise L) um die Fastensuppe zu genießen und sich über die Fastenaktionen (Autofasten, Fleischfasten, Familienfasttag) zu informieren.

 

SONNTAGSBLATT, Gerd Neuhold SONNTAGSBLATT, Gerd Neuhold SONNTAGSBLATT, Gerd Neuhold SONNTAGSBLATT, Gerd Neuhold SONNTAGSBLATT, Gerd Neuhold SONNTAGSBLATT, Gerd Neuhold SONNTAGSBLATT, Gerd Neuhold

Aktion Autofasten
07.03.2018 / Graz

Knallis bei Schneetreiben nicht zu bremsen!

20 Schülerinnen und Schüler der Privatschule Knallerbse lassen sich am Dienstag (6.3.) trotz dichtem Schneefall nicht davon abbringen, die Passanten in der Herrengasse von den Vorzügen des Autofastens zu überzeugen. Danke für Euren Einsatz!

 

Aktion Autofasten Aktion Autofasten Aktion Autofasten Aktion Autofasten Aktion Autofasten

Sonntagsblatt, Christina Plankensteiner
24.02.2018 / Graz

Autofasten Start Steiermark 2018

"Sternstunden" mit Gregor Sieböck

"Wenn du in Eile bist, dann gehe langsam!" (Konfuzius)


Gregor Sieböck, der Weltenwanderer, nahm uns bei der Autofastenstartveranstaltung ein Stück weit mit in seine Welt des Gehens, Staunens und Dankbarsein. Er berichtete von seinem "Heilsam in Bewegung kommen", seinen Abenteuern und Begegnungen mit beeindruckenden Bildern. Autofasten fällt ihm ganz leicht, er besitzt keinen Führerschein und auf die Frage, wie er es geschafft habe, so weit zu kommen, kann er nur antworten: "Ganz einfach ohne Auto!"

 

Sonntagsblatt, Christina Plankensteiner Sonntagsblatt, Christina Plankensteiner Sonntagsblatt, Christina Plankensteiner Sonntagsblatt, Christina Plankensteiner Michaela Ziegler
 

 

Erich Hohl (Pastoralamtsleiter), Hermann Miklas (Superintendent Evang. Kirche Steiermark) und Stadträtin Tina Wirnsberger sind sich bei der Eröffnung einig: Autofasten ist ein Zukunftsprojekt, da es nach wie vor notwendig ist,  Autofahrten einzuschränken, sollte aber möglichst bald zum Auslaufmodell werden -  dann wenn alle ihr Mobilitätsverhalten umgestellt haben.

 

Nina Vasold

Autofastenauftakt in Kärnten

Gemeinsam mit Bio in Kaernten​, dem Klimabündnis Kärnten, dem Magistrat Klagenfurt und UmweltpfarrgemeinderätInnen aus Klagenfurt wurde am Aschermittwoch in der Früh am Klagenfurter Hauptbahnhof auf die Aktion Autofasten aufmerksam gemacht.

Aktion Autofasten
16.02.2018 / Graz

Jugendliche bewerben Autofasten

Privatschule Knallerbse in Herrengase unterwegs

20 Schülerinnen und Schüler der Privatschule Knallerbse überzeugten heute die Passanten in der Grazer Herrengasse von den Vorzügen des Autofastens. Die engagierten Jugendlichen informierten und diskutierten fleißig und trotzten dem kalten Winterwetter. Einige Passanten nahmen sich sogar für längere Gespräche Zeit, viele beteuerten gar kein Auto zu besitzen. Das lässt hoffen!

 

 

Aktion Autofasten Aktion Autofasten Aktion Autofasten

12.02.2018 / Wien

AUTOFASTEN 2018 startet - tolle Preise warten!

Am Aschermittwoch (14.2.) geht es los und wir laden wieder alle herzlich ein, mit uns neue Mobilitätserfahrungen OHNE Auto zu machen. Neben dem persönlichen Gewinn gibt es heuer auch wieder eine tollen Hauptpreis: Am Ende der Fastenzeit verlosen wir unter allen, die entweder den Mobilitätskalender auf www.autofasten.at oder den per Email zugesandten Fragebogen ausgefüllt haben, tolle Preise. Der Hauptpreis ist ein Gutschein für 2 Übernachtungen mit Frühstück für 2 Personen in einem samo-Betrieb in Werfenweng (www.werfenweng.eu), Mitglied bei Alpine Pearls. Inklusive samo-Card für volle Mobilität vor Ort und Transfer von und zum Bahnhof. Gratis Bahn An- und Abreise mit den ÖBB (www.oebb.at) von einem Bahnhof in Österreich bis nach Bischofshofen - Bahnhaltestelle für Werfenweng. (Einsendeschluss: 13.04.2018)

19.12.2017 / Graz

Europaweiter Video-Wettbewerb: I LIVE GREEN! gestartet

Bis Ende März 2018 einreichen

Womit sind Sie heute zur Arbeit bzw. zur Schule gefahren? Mit dem Auto, Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln? Jeden Tag treffen wir Entscheidungen, die Auswirkungen auf die Umwelt haben können. Zeigen Sie, was Sie für die Umwelt tun! 

Was wir essen und kaufen, wie wir uns von A nach B bewegen, wie wir unser zu Hause heizen und viele andere große und kleine Entscheidungen haben Einfluss auf unsere Umwelt und auf unsere Gesundheit. Beim “I LIVE GREEN” Video-Wettbewerb sind alle EuropäerInnen aufgerufen, ihre Kreativität unter Beweis zu stellen und kurze Filme einzuschicken und andere Menschen mit Ihren Ideen damit zu inspirieren. Der Video-Wettbewerb wird von der Europäischen Umweltagentur und ihrem Partnernetzwerk durchgeführt.

Gefragt sind kurze Videos (30-45 Sekunden) zu den Themen
· Nachhaltiges Essen
· Saubere Luft
· Sauberes Wasser und
· Reduktion von Abfall

Einreichfrist für die Videos ist der 31. März 2018. Teilnehmen kann jede/r EuropäerIn ab 18 Jahren.
http://www.umweltbundesamt.at/news_171214/

Details und Wettbewerbsbedingungen finden Sie auf der Website der EEA (in englischer Sprache)
https://www.eea.europa.eu/about-us/competitions/i-live-green-video-competition

Einreichungen unter:
https://www.ilivegreen.eu/

Ich versuche mich jetzt schon so zu bewegen, wie in einer Zeit ohne fossile Energie im Verkehr. Dadurch steigt jetzt (!) schon durch ÖV, Rad und zu Fuß gehen meine Lebensqualtiät. Herrlich!
Michael Schwingshackl
image
Verein zur Förderung
kirchlicher Umweltarbeit
Stephansplatz 6
1010 Wien

info@autofasten.at
Darstellung:
https://www.autofasten.at/